Eine Familie
Ist ein Gebilde, in dem jedes Mitglied einen festen Platz innehat. Dieser Platz ist unverrückbar und kann auch nicht aufgegeben werden. Auch durch den Tod des Mitgliedes wird sein Platz nicht frei.
Das Konstrukt "Familie" ist stabil und äußerst funktionsfähig, unabhängig von Konflikten, Sympathien und Antipathien der Mitglieder untereinander.
In unserer Zeit, in der wir die Familie zur "Patchworkfamilie" erweitert haben, ist die Mitgliedschaft nicht mehr ausschließlich von der Blutsverwandtschaft abhängig.

Eine Krise
Kann dann entstehen, wenn ein Mitglied des Familiengebildes seinen Platz nicht mehr wie lange geübt und gewohnt ausfüllen kann. Dies geschieht bei schwerer, lebensbedrohender Krankheit. Das Konstrukt verschiebt sich, die Familienmitglieder sind irritiert und unsicher.

Ein Gespräch
Miteinander ist dringend nötig. Aber wie beginnt man? Was sagt man, ohne die Unsicherheit zu verstärken? Hat man bisher Überhaupt schon untereinander über solche Problematiken, solche Gefühle gesprochen? Welche Nähe ist vorhanden, welche Ängste?

Ein Vermittler
Kann hier helfen.
Jemand, der nicht zu der Familie gehört, ein Außenstehender, der Erfahrung mit solchen Situationen hat. Den man einschalten kann, wenn man selbst nicht mehr weiterkommt.
Denn man ist in einer Lebenssituation, auf die man sich nicht vorbereiten kann, die überraschend über die Familie hereingebrochen ist. In einer Situation, in der man Hilfe braucht.
Ich kann Ihnen helfen. Sprechen Sie mit mir.